Virtualisierungslösung zum Zugriff auf virtuelle Maschinen auch über das Internet

Mit dem ServSwitch InvisaPC http://www.black-box.de/de-de/page/6021/servswitch-invisapc von Black Box Deutschland können jetzt auch virtuelle Maschinen per RDP - und auch IP-basiert - verlängert werden. Dieser neuartige KVM-Extender erlaubt das Umschalten zwischen klassischem PC bzw. Server und virtuellen Maschinen. InvisaPC erschließt als ein KVM-Extender und Remote-Desktop-Lösung für HD-Video, USB und Audio die Potenziale der IT-Virtualisierung und ermöglicht eine Migration vom traditionellen KVM Switching mit realen Computern hin zu einer virtuellen Desktop-Landschaft. Virtuelle Computer-Arbeitsplätze und Servervirtualisierung sind dank Virtualisierungssoftware wie VMware, Evalaze oder Parallels in vielen Unternehmen im Einsatz, häufig als Desktop-Virtualisierung bzw. Virtuellem Desktop Computing und Applikationsvirtualisierung. Windows, Linux und Apples MAC OS kommen dabei häufig gemischt zum Einsatz. Virtualisierungslösungen im Vergleich zeigen: Kosten lassen sich reduzieren.

virtualisierung,lösung,virtuelle,maschine,KVM,IP-basiert,KVM-Extender,Remote-Desktop,Virtualisierung,Server,VMware,Evalaze,Parallels,InvisaPC,KVM-Switch,KVM-Extender,LAN,RDP7,RDP8,Remote-PCs,Thin-Clients,Zero-Clients,KVM-Adapter,Vesamontage,Gesundheitswesen,Rundfunk,Flughäfen,Industrie,Produktionsbetriebe,Remote,Tool,Bandbreite,Signal,Verlängerung,Latenz,Gigabit